HerCareer 2019

am 10. und 11. Oktober fand in München die herCareer 2019 statt. Und wenn die Veranstalterin Natascha Hoffner von “Deutschlands größter Karrieremesse für Frauen” spricht, dann verstehe ich spätestens jetzt, was sie damit meint.

Das Programm der herCareer 2019

An zwei Tagen platzte das Programm fast aus allen Nähten und die Vorträge und Veranstaltungen waren so umfangreich, dass die Terminpläne in Postergröße ausgedruckt werden mussten. Mit talentista war ich für zwei Vorträge gebucht. Einmal das Authors Meet-up zu meinem Buch “Der Girlboss Mythos” im Interview mit SZ Redakteurin Susanne Klingler. Zum anderen hatte ich ein Expert Meet-up zu HR Themen, bei dem es darum ging zu besprechen, was Unternehmen konkret tun können, um Gender Diversity zu fördern. Dabei sollte es natürlich auch um die Rolle von externem Mentoring und Coaching gehen.

Mein Authors Meet-up

Neben den üblichen verdächtigen Fragen wie zum Beispiel: “Braucht es wirklich noch ein Buch über Gender Diversity in Deutschland?” entwickelte sich die Diskussion sehr spannend. Einige Fragen drehten sich nämlich daraum, wo genau die Unterschiede zwischen Männern und Frauen liegen, die es auch rechtfertigen, dass man Frauen gesondert (nicht mehr sondern separat) fördert. Ein Thema über das ich ja in diesem Artikel schon viel zu  meinem Standpunkt geschrieben habe. In Kürze: “Ja es macht Sinn Frauen andere Schulungsangebote zukommen zu lassen.“ Eine Teilnehmerin des Meet-ups fragte: „Stimmt es das Frauen sich in Gehaltsverhandlungen weniger trauen und frecher und forscher sein könnten?“ An der Formulierung merkte man schon die Denkweise: Frauen, die ihr Gehalt verhandeln sind also frech und forsch? Meiner Meinung nach ist es normal, dass dein Wert sich auch in deinem Gehalt wiederspiegelt, oder?

Der Bücherstand auf der herCareer…

…war der zentrale Anlaufpunkt für die Autoren. Hier gab es auch die Möglichkeit Bücher zu signieren. Aber bis ich mich von den vielen spannenden Gesprächen loseisen konnte, war mein Buch *Trommelwirbel* bereits ausverkauft. Ich konnte es gar nicht glauben, in nur 10 Minuten waren die Exemplare weg. Das ist wohl das Großartigste, was einer Autorin bzw. Speakerin passieren kann, dass die Zuhörer direkt weitergehen und das Buch dann auch tatsächlich kaufen.

talentistas vor Ort

Genial war es auch von meinen talentista Followern angesprochen zu werden und einige von Euch (endlich!) persönlich kennen zu lernen. Ich liebe die Stories darüber, wie ihr zu talentista findet. Also über welche Wege kommt ihr hierher? Und die Geschichten darüber sind sehr vielfältig und für mich ist es immer wieder überwältigend zu hören: „Ah, du bist die Johanna von talentista!“ Und zu merken: Wow, was ich mache kommt bei denjenigen an, bei denen es ankommen soll. Danke für die vielen inspirierenden Gespräche und ja, wenn ihr mich auf einem Event trefft, sprecht mich bitte auf jeden Fall an. Ich liebe den Austausch mit dieser großartigen Community.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.