Beiträge

wow – das erste halbe jahr talentista ist vorbei.

Höchste Zeit innenzuhalten und Bilanz zu ziehen, was alles passiert ist. Und natürlich über die Ziele zu sprechen, die ich mit talentista habe. Im zweiten Halbjahr 2019 aber natürlich auch darüber hinaus.

Wie kam es überhaupt zur Gründung

Jetzt wo ich so darüber nachdenke, ist mir eingefallen, dass ich hier ja noch nie so richtig darüber geschrieben habe, warum ich talentista eigentlich gestartet habe. Das soll natürlich kein Geheimnis bleiben. Ich habe schon lange ein Faible für Gründung und Unternehmertum. Als ich also in 2018 meine Professur übernahm, war es für die Gelegenheit nebenher freiberuflich tätig zu sein. Und so startete ich Mitte 2018 in die Selbstständigkeit. Dabei dachte ich natürlich: Schuster bleib bei deinen Leisten und machte, dass was ich bis dato in meinem Anstellungsverhältnis getan habe: plus minus Unternehmensstrategie mit Fokus auf Organisationsentwicklung. So weit so gut – über den Jahreswechsel hatte ich länger frei und als ich mal wieder auf einer meiner Joggingrunden unterwegs war, hatte ich plötzlich einen Gedanken im Kopf: Du willst ein „richtiges“ Unternehmen gründen und zwar mit deinen Zielen, Visionen und Inhalten und nicht „nur“ für andere arbeiten. Und so tüftelte ich weiter, was ich gerne mache und gut kann. Und so wuchs über ein paar Wochen hinweg immer klarer die Idee für talentista.

Die ersten sechs Monate talentista

Und so fing ich im stillen Kämmerlein an zu basteln, versuchte aber gleichzeitig schon erste wichtige Kontakte zu knüpfen. Ich ging auf Start-up Veranstaltungen und Netzwerktreffen. Gleichzeitig tüftelte ich an Mission, Vision und dem Angebot herum. Im März stand dann die erste Version der Webseite im Netz und mehr oder weniger gleichzeitig erschien mein Buch. Durch die Recherche für das Buch hatte ich natürlich schon unglaublich viel Stoff zusammen, um zu wissen, welche Unterschiede es für Frauen und Männer am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft gibt. Jetzt musste dieses Wissen aber auch noch auf das Thema Mentoring und Coaching übertragen werden.

Zum Glück war auch gleich Interesse an meinem Thema da. Es folgten zahlreiche Interviews und Speakeranfragen, die mir immer wieder bestätigten, dass das Thema interessant ist. Besondere Highlights waren natürlich das Brigitte Finanzsymposium und das Femboss Festival. Und nicht zu vergessen: Mein allererster Fernsehauftritt!

Sich neben einem Vollzeitjob selbstständig zu machen, ist definitiv nicht immer leicht. Doch was mich wirklich immer pushte war es, Frauen zu treffen, die Interesse an talentista und dem Angebot hatten. Immer wieder durfte ich auf Veranstaltungen tolle Menschen kennen lernen und super interessante Gespräche führen. Ich glaube ohne diese Motivation, hätte ich wohl schon gesteckt…

Was inhaltlich passiert ist

Natürlich ist auch in der Weiterentwicklung der Seite ganz viel passiert. Zum einen kam jede Menge Content auf dem Blog dazu. Ob Bewerbungstipps, Persönlichkeitsentwicklung oder Finanzen – wir sind voller Elan so schnell wie möglich an allen wichtigen Themen vorbei zu kommen, die Frau für Ihre erfolgreiche Karriere braucht. Und es reicht natürlich auch nicht, das hier auf der Seite zu tun. Auf Instagram berichte ich immer mal wieder so ganz aus dem Alltag von talentista. Und seit Juni kam Christina an Bord und übernimmt die Kommunikation auf Linkedin für talentista. Dort gibt es einfach so viele tolle Möglichkeiten in Kontakt zu kommen und spannende Inhalte auch über unsere Seite hinaus zu teilen. Und pssssst: Der nächste Kanal ist auch schon in der Mache und ab August findet ihr auch richtig tollen Content auf Pinterest.

Und last but not least haben auch schon die ersten Coaching Kundinnen zu talentista gefunden und in Strategiesessions wichtige Schritte für ihre Karriere gemacht. Es war so eine große Freude, Euch kennen zu lernen!

 

Und die nächsten sechs Monate: Was 2019 noch so kommt

Die Eventplanung für 2019 ist fast schon abgeschlossen und auch im zweiten Halbjahre werden talentista und ich auf vielen tollen Events unterwegs sein. Wo genau und wie ihr dabei sein könnt erfahrt ihr natürlich immer zuerst im Newsletter und dann natürlich auch hier auf der Seite. So viel sei schon verraten: Das zweite Halbjahr wird genauso „eventreich“ wie das erste und es wird noch einige Gelegenheiten für Dich geben talentista live, bunt und in Farbe zu erleben. Darüber hinaus arbeiten wir mit Hochdruck an einem tollen Angebot für 2020. Was das genau ist und wie Du dabei sein kannst? Lass dich überraschen. Ich freu mich, dass Du den Weg hierher gefunden hast – und natürlich auch wenn Du wieder vorbeischaust.

Heute bin ich wirklich stolz. Ich werde auf dem Eröffnungspanel des Brigitte Finanzsymposium 2019 als Speakerin auftreten.
Neben Größen wie Finanzberaterin Helma Sick, werde ich zum Thema finanzielle Unabhängigkeit für Frauen sprechen. Darüber hinaus wird es jede Menge Gelegenheit für den Austausch mit allen Speakern und spannende Workshops zum Mitmachen geben. Wenn 2019 das Jahr werden soll, in dem Du endlich Deine Finanzen selbst in die Hand nimmst, dann ist der 11. Mai ein Pflichttermin.
Es ist ja im Moment ein Trend, dass die Finanzberatungsbranche Frauen als interessante Zielgruppe entdeckt hat. Doch ich finde, bevor man Geld anlegen kann, muss man es ja zunächst einmal verdienen. Idealerweise in einem Beruf, der einem Spaß macht, aber der auch lukrativ ist.
Das heisst für mich, das finanzielle Unabhängigkeit zwei Seiten hat. Zum einen Sparen und Anlegen, zum anderen aber auch Verdienst und (Ja die Damen!) Verhandlung. Und deshalb werde ich an diesem Tag meine besten Tipps zum Thema Berufs- und Karrierechancen aber auch Gehaltsverhandlung mitbringen.

  • Wie könnt Ihr Eure Karriere so planen, dass Sie auch fianziell erfolgich wird?
  • Was könnt Ihr auch im Laufe Eurer Karriere tun, um finanziell erfolgreicher zu werden?
  • Sollte man sein Gehalt verhandeln?
  • Wie bereitet man sich richtig auf eine Gehaltsverhandlung vor?

Ich bin sehr gespannt, welche Fragen die Teilnehmerinnen mitbringen werden. Ich würde mich freuen, wenn ich Euch am 11.5.2019 in München begrüßen darf. Nach dem Eröffnungspanel trefft Ihr mich übrigens im Speakers Corner und ich habe viel Zeit zum Kennenlernen und Quatschen!

Und natürlich werde ich Euch die spannensten Erkenntnisse, die interessantesten Fragen und die tollsten Zitate der anderen Teilnehmerinnen und Speakerinnen exklusiv hier vorstellen.

PS: Das ganze Programm für das Brigitte Finanzsymposium findet Ihr hier.

PS: Tickets für das Brigitte Finanzsymposium 2019 gibt es hier.