Beiträge

Johanna Bath herCareer

Design your Career – Was erwartet Dich?

Was erwartet Dich bei Design your Career? Seit ein paar Wochen berichte ich hier ja auch aus dem Inhalt von Design your Career. Das Mentoring Programm von talentista unterstützt Dich in sieben Wochen alles zu lernen, was Du für Deine individuelle Karrierestrategie brauchst.

Dazu gibt es zunächst 6 Module, in denen wir Dir das Know-How vermitteln, dass Du für Deine Karriereplanung brauchst. In Modul 1 geht es um das Thema Karrierestrategie. Warum eine solche so wichtig ist, erfährst Du hier.

Modul 2: Deine Stärken und Schwächen sowie Dein Fremd- und Eigenbild

Im Modul 2 dreht sich alles, um die Bestimmung Deines Standorts. Denn natürlich sind sowohl Deine Stärken und Schwächen sehr wichtig, wenn es darum geht Deine Karriere zu gestalten, als auch zu erkennen in wie weit andere Dich so wahrnehmen, wie Du Dich selbst wahrnimmst. Viele andere Ratgeber und Coaches versuchen dabei, Dich auf ein Idealbild hinzuentwickeln. Sprich Du sollst lernen eine bestimmte „Rolle“ zu spielen, die Dich dann erfolgreich machen soll. Genau das möchte ich nicht! Dennoch finde ich persönlich es trotzdem wichtig, dass Dein Fremd- und Eigenbild in einem guten Einklang stehen. Denn nur wenn Du ein Bewusstsein hast, wie Du auf andere wirkst, kannst Du ein Stück weit vorher erkennen, welche Vorgehensweisen überhaupt erfolgsversprechend sind.

Warum Dein Fremd- und Eigenbild so wichtig ist

Das Gute ist: Karriere machen ist keine exakte Wissenschaft. Mit anderen Worten arbeite ich nach der Devise: viele Wege führen nach Rom. Und wo Rom genau liegt, kann sich in Deinem Berufsleben auch ein paar Mal ändern. Das bedeutet in gewisser Weise: Der Weg ist das Ziel. Und nur Du allein bist verantwortlich an jeder Kreuzung zu entscheiden, wo Du lang gehst. Auf der einen Seite ist das erdrückend, weil Du allein verantwortlich bist und Dich oft entscheiden musst. Auf der andern Seite, darfst Du oft auswählen und kannst oft Entscheidungen aus der Vergangenheit wieder korrigieren. Und ja, Rom ist nicht ein fixer Ort, sondern eine grobe Richtung. Und so lange Du grob in diese Richtung unterwegs bist kannst Du nicht viel falsch machen. Dein Fremd- und Eigenbild hilft Dir dabei im Einklang mit Deinem Umfeld den für Dich in diesem Moment besten Weg auszuwählen und auch Dein Umfeld dabei „mitzunehmen“.

…ja, ich gebe Dir ein Beispiel dafür

Konkret bedeutet das, dass es wichtig ist, dass Du authentisch bleibst. Sprich, wenn Du eher ruhig und introvertiert bist und so auch wahrgenommen wirst, solltest Du keine Rolle annehmen, bei der Du ständig in der Öffentlichkeit stehst. Wenn Dein Fremd- und Eigenbild im Einklang sind, dann wird Dein Umfeld verstehen, dass Du so einen Job ablehnst, weil sie ebenfalls der Meinung sind, dass er nicht zu dir passt. Wenn Dein Fremd- und Eigenbild aber nicht stimmig sind, dann verstehen die Menschen um Dich herum Deine Entscheidung nicht. Gegebenenfalls wird Dir dann kein neuer Job angeboten, weil Deine Entscheidung Leute vor den Kopf gestoßen hat.

Dies solltest Du wissen und einkalkulieren, wenn Du Entscheidungen triffst. Du kannst dann immer noch entscheiden, dass Du diese negativen Konsequenzen akzeptierst. Aber der Unterschied ist, dass Du jetzt ein Bewusstsein für solche Situationen entwickelt hast. Du wirst dann von den negativen Reaktionen nicht kalt erwischt.

Authentizität und Netzwerken

Auch beim Kennenlernen von neuen Kontakten und bei Netzwerken ist Deine Wirkung auf andere zentral. Unser Kontakt zu anderen ist am leichtesten und besten, wenn wir authentisch sein können – uns nicht verstellen müssen. Für Deine Karriere ist Dein Netzwerk das Rückgrat, das Dich stützt und aufbaut. Daher besteht auch hier ein enger Zusammenhang zwischen Deinem Fremd- und Eigenbild und Deinem persönlichen Stil sowie Deiner persönlichen Wirkung beim Netzwerken.

 

Neugierig geworden? Dann buche jetzt Deinen kostenlosen Beratungstermin zu Design your Career.

 

Johanna Bath herCareer

Karriereplanung ist das Hauptthema des ersten Moduls von Design your Career. Es ist ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt, gerade weil ich glaube, dass man hier ganz viel “falsch” machen kann. Aber vielleicht nochmal ganz kurz drei Schritte zurück. Für alle, die jetzt neu hier sind: Was ist Design your Career? DYC ist mein Programm, das im Februar 2020 startet und das Dir dabei hilft, einen konkrete Umsetzungsplan für deine nächsten Jahre im Job zu entwickeln. Und was hat es mit dem “ersten Modul” auf sich? DYC besteht aus sechs Modulen und einem Umsetzungsworkshop und in den nächsten Wochen möchte ich euch hier die Inhalte der Module vorstellen.

Was verstehe ich unter Karriereplanung?

Keine Sorge: bei talentista hat Karriere nichts mit schwarzen Anzug und Vorstandskarriere zu tun. Sondern ich glaube, dass eine passende Karriere etwas ganz Individuelles ist. Unter Karriere verstehe ich, dass Du Deine Talente sinnvoll einbringen kannst, wirksam in Deinem Job wirst, eine für Dich passende Balance findest und dass Du ausreichend gut verdienst. Nicht mehr und nicht weniger ;-). Du sollst Dich wohlfühlen. Für viele ist dieses Ziel aber immer noch relativ weit entfernt oder fühlt sich manchmal sogar unmöglich zu erreichen an. Daher glaube ich, dass Dir Karriereplanung helfen kann.

Welche Tücken hat die Karriereplanung?

Im Prinzip gilt auch beim Thema Karriereplanung, dass “Extreme” schädlich sein können. Die einen klammern sich verkrampft an ein bestimmtes Ziel, dass sie unbedingt erreichen wollen. Dann bist Du aber nicht mehr offen für alle Chancen, die durch Zufall in Dein Leben kommen. Du versteifst Dich auf genau eine Sache. Klar, mit viel Glück erreichst Du dann diese eine Sache, aber was, wenn Dich genau das dann nicht glücklich macht? Dann fällst Du in ein großes Loch. Das andere Extrem ist, gar keinen Plan zu haben. Du hüpfst von einer Möglichkeit zur nächsten, aber irgendwie ist immer irgendetwas nicht richtig. Statt aber mal grundlegend zu durchdenken, was genau Du suchst, lässt Du Dich nur von Möglichkeiten treiben oder tust gar nichts. So kannst Du nicht aus Erfahrungen gezielt lernen und bist sehr abhängig davon, dass der Zufall Dich schon irgendwann in die richtige Richtung bringt. Du verlierst Zeit und bist manchmal orientierungslos. Nicht falsch verstehen, weder die eine noch die andere Strategie ist komplett falsch. Solange Du Dich damit wohlfühlst. Aber oft kommen meine Kunden genau deshalb zu mir, weil sie sich mit diesen beiden Wegen eben nicht (mehr) wohlfühlen.

Was machen wir bei Design your Career?

In meinem Programm lege ich deshalb großen Wert darauf, dass wir direkt am Anfang die Rolle klären, die Karriereplanung für Dich spielen soll. Zum einen ist ganz wichtig zu verstehen, dass Leidenschaft dabei nicht unbedingt im Zentrum stehen muss. Viele Menschen begeben sich ihr Leben lang auf die Suche nach einer Leidenschaft und werden immer wieder enttäuscht, wenn sie nicht die eine Leidenschaft finden. Oder Du hast eine Leidenschaft, aber merkst, dass diese Leidenschaft als tagtäglicher Beruf nicht funktioniert. Zum Beispiel stimmen dann vielleicht Geld oder Balance nicht mehr.

Ich weiß, dass solche Aussagen nicht dem Zeitgeist entsprechend. Jeder muss ja heute sein Hobby zum Beruf machen, aber was ist, wenn eine Leidenschaft als Hobby großartig ist, aber als Beruf nicht taugt? Daher beinhaltet Karriereplanung bei talentista vor allem die genaue Analyse Deines Standorts. Wo stehst Du jetzt?

Karriereplanung und Standortbestimmung

Wenn Du auf ein berufliches Ziel hinarbeitest, aber Deinen Standort nicht kennst, dann ist das ungefähr so, als würdest Du versuchen zu einem bestimmten Ort zu navigieren, ohne zu wissen, wo Du Dich genau auf der Landkarte befindest. Wir schauen dabei auch auf Leidenschaften, aber vor allem schauen wir zunächst einmal darauf, welche Art von Tätigkeiten Du leidenschaftlich gerne tust. Es geht also viel, viel weniger um das “wohin” sondern viel mehr um das “wie”. Denn nur wenn Du Deine Tage mit Tätigkeiten füllst, die Dir liegen, leicht von der Hand gehen und Dir keine Energie rauben, wirst Du erfolgreich ans Ziel kommen. Das heißt wir suchen nicht nach dem einen großen Ziel – viele Menschen haben nämlich nicht das eine große Ziel – sondern wir suchen nach den Dingen, die Dich im tagtäglichen erfüllen können. Und bauen Deine Karriereplanung auf genau diesen Bausteinen auf. Damit bleibst Du auch flexibel, denn Ziele können sich ändern. Dann setzt Du Deine Bausteine einfach anders zusammen.

Hast Du Fragen zu Design your Career?

Dann buche Dir ganz schnell einen Beratungstermin bei mir.